Auf dem Wasser! Das besondere Konzerterlebnis

Kammerkonzerte auf kleiner Fahrt zwischen großen Pötten

Samstag, 13. Mai 2017, ab 14 Uhr

Treffpunkt: Ticketshop Barkassen-Meyer, Elbpromenade / Eingang Überseebrücke (bei der Cap San Diego)

An Bord der MS Commodore elbaufwärts/elbabwärts im Wechsel

1 Konzert:  € 30 / 2 Konzerte: € 45 / 3 Konzerte € 60

Preise für Gruppen auf Anfrage

Schüler- und Studentenkarten € 15 an der Tageskasse


Konzert 1 und 4 | 14.00 Uhr und 18.00 Uhr
Quatuor Voce + Pierre Cussac Bandoneon (Paris)
Ernst Schulhoff: Fünf Stücke für Streichquartett
Alfredo Gobbi: ›A Orlando Goni‹ [arr. Gabriel Sivak für Violine, Cello & Akkordeon]
Astor Piazzolla: ›Grand Tango‹ für Viola & Akkordeon
Gabriel Sivak: ›Nadando en la nada‹ für Akkordeon & Streichquartett
Astor Piazzolla ›Tango Sensations‹ für Bandoneon & Streichquartett

Konzert 2 und 5 | 15.15 Uhr und 19.15 Uhr
Ebonit Saxophonquartett (Amsterdam)
Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett KV 157
Antonin Dvorak: Streichquartett op.96
›Amerikanisches‹

Konzert 3 und 6 | 16.30 Uhr und 20.30 Uhr
Hellen Weiß Violine | Wen Xiao Zheng Viola Gabriel Schwabe Violoncello (Berlin)
Franz Schubert: Streichtrio D 471
J. S. Bach: Suite für Violoncello solo C-Dur BWV 1009
Ernst von Dohnányi: Serenade für Streichtrio op.10


Karten jetzt online verfügbar:

Konzert 1        Konzert 2       Konzert 3
14:00 Uhr 15:15 Uhr 16:30 Uhr

Konzert 4        Konzert 5       Konzert 6
18:00 Uhr 19:15 Uhr 20:30 Uhr


Warum zu diesen Konzerten gehen?
Weil „Auf dem Wasser“ ein absolut besonderes Konzerterlebnis ist! Die Kombination aus allerbester Musik und langsam vorbeiziehender, grandioser Hafenkulisse ist garantiert unvergesslich! Das kann es (in Deutschland) so nur in Hamburg geben!

Ist es auf dem Schiff nicht viel zu laut?
Absolut nicht! Auch, wenn die Bedenken verständlich sind. Natürlich brummt der Motor leise im Hintergrund, aber das tut dem Hörgenuss keinerlei Abbruch.

Und schaukelt es nicht ganz fürchterlich?
Fürchterlich ganz bestimmt nicht. Aber ein klein wenig ab und zu natürlich schon, zumindest beim Wenden. Aber gut auszuhalten für Jedermann (und Frau).

Warum freuen wir, die Kammermusikfreunde, uns sehr auf dieses Konzert?
Weil „Auf dem Wasser“ schlicht ein singuläres Erlebnis ist! Wunderschöne Konzerte vor einmaliger Kulisse und in unverwechselbarer Atmosphäre!